Neues Gambio-Modul reduziert die MwSt. bei Zahlung mit Guthaben/Gutschein

Aus der Reihe „Gambio-Plugins, die nicht jeder braucht, aber wenn, dann dringend“: Gambio-Modul Guthaben-/Gutschein-MwSt. Gambios MwSt.-Ausweis bei Guthabenzahlung ist nicht per se falsch. Das Modul bietet eine Lösung fĂŒr den Sonderfall, wonach die MwSt. auf den nach Abzug zu zahlenden Betrag auszuweisen ist.

Anwendungsszenario

FĂŒr den allgemeinen Gebrauch von (Wert-)Gutscheinen bzw. Kundenguthaben macht Gambio nativ bereits alles richtig. Das Modul bietet eine Lösung fĂŒr SpezialfĂ€lle. Ohne zu sehr in den Bereich Steuerberatung abdriften zu wollen: Wenn Sie beim Verkauf von Gutscheinen bereits MwSt. ausgewiesen haben, weil dieser bspw. wegen konkreter Gegenleistung bereits umsatzsteuerbar waren, fĂ€llt nach Einlösung die Umsatzsteuer nur noch auf einen etwaigen restlichen Verkaufspreis an.

Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Gutschein auf ein ganz konkretes Produkt eingeschrĂ€nkt und als Anzahlung fĂŒr dieses zu werten ist. Die damit verbundene Problematik sei Ihnen auch nicht verschwiegen: Im Moment der Einlösung wird der Gutschein zu Guthaben. Und dieses ist nicht mehr zwingend nur fĂŒr die Zahlung des einen Produkts verwendbar.

Fallstrick Nr. 2: Durch die Umwandlung des Gutscheins in Guthaben gibt es keinerlei Unterscheidungsmöglichkeit, wie mit unterschiedlichen Gutscheinen zu verfahren ist. Das heißt, dass die MwSt. entweder bei jeder Zahlung mit Guthaben reduzierbar ist oder bei gar keiner.

Der driftigste Grund fĂŒr den Einsatz des Moduls und die Reduzierung der MwSt. ist schlichtweg: Ihr Steuerberater oder das Finanzamt erwarten das so.

ZwickmĂŒhle fĂŒr den Entwickler

Wir haben so tolle und sinnvolle Gambio-Module, bei denen ich voll dahinter stehe und die ich uneingeschrĂ€nkt empfehlen kann. Aber bei diesem neuen Modul bin ich in einer echten ZwickmĂŒhle. Einerseits besteht konkrete Nachfrage und der Entwickler möchte ja auch 3,- EUR fĂŒr seine Arbeit bekommen. Andererseits produziert das Modul in den allermeisten FĂ€llen einen steuerrechtlichen Fehler statt einen zu beheben.

Deshalb gebe ich Ihnen das Modul zwar an die Hand. Allerdings bitte ich instĂ€ndig darum: PrĂŒfen Sie vorab genau, ob das Modul die steuerrechtlichen Anforderungen fĂŒr Ihren Anwendungsfall erfĂŒllt.

Funktionsweise

Das Modul teilt im Hintergrund den Gutschein auf die unterschiedlichen Produkte entsprechend ihrem Anteil am Warenkorb und deren Steuerklassen auf. Dementsprechend reduziert es die ausgewiesene MwSt. genau so, als wÀre das eingesetzte Guthaben als Rabatt-Coupon wirksam.

Einfachstes Beispiel: Eine Bestellsumme von 100,- EUR ist vollstĂ€ndig mit Guthaben zahlbar und es fallen keine Versandkosten an. Der Zahlbetrag belĂ€uft sich also auf 0,00 EUR. Bei einem Steuersatz von 19% wĂŒrde Gambio nun eine MwSt. von 15,97 EUR ausweisen. Mit dem Modul fĂ€llt in diesem Fall keine MwSt. an.

Das Modul kann mit vollstÀndigen Zahlungen mit Guthaben genauso umgehen wie mit Teilzahlungen. Auch gemischte Warenkörbe, d.h. unterschiedliche Umsatzsteuerklassen sind kein Problem.

Da Versandkosten im Normalfall nicht mit Guthaben zu begleichen sind, lĂ€sst das Modul die darin enthaltene Umsatzsteuer vollkommen unberĂŒhrt. Es analysiert lediglich die Produkte im Warenkorb. Die nach unten korrigierte MwSt. erscheint im Checkout und ĂŒberall in der Folge, also u.a. auch in Bestell-BestĂ€tigungs-E-Mails und auf den Rechnungen.

Konkrete Fallbeispiele mit anschaulichen Vorher-Nachher-Screenshots entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Gambio-Modul Guthaben-/Gutschein-MwSt.

«

Schreiben Sie einen Kommentar