Neu: SEO & Social Media Toolbar für Gambio GX3

Wie gut ist Ihr Gambio-Onlineshop für die 2,32 Mrd. aktiven Facebook-Nutzer optimiert? Vermutlich nicht besonders. Wenn mehrere Milliarden potenzielle Kunden für Ihren Shop ebenso interessant sind wie effizientes OnPage-SEO, gibt es mit der SEO & Social-Media Toolbar für Gambio GX3 jetzt eine neue Lösung für Sie.

Da fällt mir doch bei nochmaliger Ansicht des Videos auf: Gambio verwendet gar nicht den Seitentitel als OpenGraph-Titel, sondern den Kategorienamen. Das macht es allerdings nur noch schlimmer. Denn einen 95 Zeichen langen Kategorienamen mit Emoji dürften wohl die wenigsten Shopbetreiber verwenden.

Effiziente Suchmaschinenoptimierung

Screenshot der Toolbar mit aktiviertem Tab für die Google-Optimierung, Eingabefelder für Seitentitel und Meta-Description sowie Vorschau-Snippet
Optimierung von Seitentitel & Meta-Description mit der Toolbar

In puncto Suchmaschinenoptimierung bietet das neue Gambio-Modul zwar wenig, was nicht mit Hilfe externer Tools schon möglich wäre. Jedoch minimiert es den Aufwand erheblich, indem es überflüssige Klicks, Scrollen, Copy & Paste einspart.

Das ist insbesondere dann wertvoll, wenn Sie Analysewerkzeuge wie Seobility, Sistrix, Ryte oder Screaming Frog nutzen, um zu kurze oder zu lange Seitentitel und Meta-Descriptions zu verbessern oder Wortdoppelungen zu korrigieren. Die in Gambio nativ vorhandenen Möglichkeiten sind an dieser Stelle sowohl höchst umständlich als auch funktional unzureichend. So findet beispielsweise keinerlei Prüfung des Seitentitels hinsichtlich seiner Breite bei der Darstellung in Googles Suchergebnisseite statt.

Deshalb ist eine vernünftige Optimierung der Seitentitel allein mit Gambio-Bordmitteln unmöglich. Die SEO-Toolbar vereint die vorhandenen Gambio-Funktionen für Seitentitel und Meta-Description mit den dringend benötigten Features von Vorschau-Tools zur Messung der Breite.

Ein weiterer Vorteil und immense Zeitersparnis ist, dass Sie sich den Aufruf des Gambio-Backends sparen und das dortige Scrollen zu den Eingabefeldern. Wenn Sie eine Liste mit verbesserungswürdigen Seitentitel oder Meta-Descriptions abarbeiten, rufen Sie einfach die bemängelte Webseite auf und nehmen die Verbesserung direkt auf der Seite vor.

Optimierung Ihres Shops für Facebook

Screenshot der Toolbar mit Eingabefelder für Facebook-Titel und Beschreibung
Facebook-Optimierung mit der Toolbar

In neueren Gambio-Versionen sind zwar Auszeichnungen nach dem bereits seit 2010 weit verbreiteten Open Graph Protocol vorhanden. Artikel- & Kategorienamen als Titel und die Meta-Description als Beschreibung für Facebook und andere soziale Netzwerke zu verwenden, ist jedoch äußerst ungünstig. Zwar ist die Angabe von Open Graph Bildern in neueren Versionen der Shopsoftware ausdrücklich positiv zu erwähnen. Für eine vernünftige Facebook-Optimierung Ihres Gambio-Shops ist das aber leider noch viel zu wenig.

Naturgemäß ist Googles Suchergebnisseite etwas ganz anderes als ein Vorschau-Snippet von Webseiten auf Facebook. Es gelten nicht nur andere Anforderungen an die Länge von Titel und Beschreibung. Im Gegensatz zur Suchmaschinenoptimierung ist auch mit Emoji nicht zu geizen. Zum einen verwendet Facebook eine eigene Technologie, um Smileys etc. geräteunabhängig darzustellen. Zum anderen erhöht die Verwendung von Emoji die Reichweite von Beiträgen. Geteilte Links erfahren mehr Aufmerksamkeit und erreichen mehr Interaktion.

Und Twitter?

Screenshot der Toolbar, Tab zur Twitter-Optimierung ausgewählt mit Eingabefeldern für Titel und Beschreibung sowie Vorschau-Snippet und Fortschrittsbalken im grünen Bereich
Gambio Twitter Optimierung mit der Toolbar

Twitter kennt zwar prinzipiell das auch von Facebook verwendete Open Graph Protocol. Als Nutzer einer neueren Gambio-Version stehen dem Kurznachrichtendienst also zumindest rudimentär verarbeitbare Daten zur Verfügung. Jedoch gilt für Twitter ebenso, was schon für Facebook galt: Die Website-Vorschau in Tweets ist nicht mit dem Snippet auf Googles SERP vergleichbar.

Des Weiteren bevorzugt Twitter nach wie vor die Auszeichnung via Twitter Cards. Mittels dieser lässt sich die von Twitter generierte Webseiten-Vorschau für Produkt-, Kategorie- und Content-Seiten beeinflussen. Diesem Umstand trägt die Toolbar Rechnung – natürlich ohne, dass Sie sich näher mit den technischen Hintergründen befassen müssten.

Wie auch für Facebook gestalten Sie mittels zweier Eingabefelder und einer Live-Vorschau das Snippet, wie es die 330 Mio. Menschen sehen sollen, die jeden Monat Twitter aktiv nutzen. Auf diese Weise benötigen Sie nur wenige Sekunden, um wichtige Seiten Ihres Gambio-Shops für Twitter zu optimieren.

Weitere Infos zum Modul

Das Modul berücksichtigt nicht nur die Unterschiede in den Gambio-Versionen ab 3.5.1 bis zur aktuellen Version. Wie alle unsere Gambio-Plugins ist es selbstverständlich Update-sicher und einfach zu installieren.

Die Anforderungen an den Server sind durch die Verwendung von Gambio GX3 implizit erfüllt. Insbesondere müssen Sie hinsichtlich der Emoji keinerlei Bedenken haben, dass diese irgendwelche speziellen Anforderungen an das Betriebssystem oder die Datenbank hätten.

Wenn Sie sich Besucherströme aus sozialen Netzwerken nicht länger entgehen lassen möchten, benötigen Sie dringend eine Lösung, wie sie Ihnen das Modul zu bieten hat. Auch für die ansonsten extrem kosten- oder zeitintensive Verbesserungen von Seitentitel und Meta-Description ist die SEO- und Social-Media Toolbar für Gambio GX3 die ideale Lösung.

»«

Schreiben Sie einen Kommentar