Gambio Ladezeitoptimierung 1.4: Preise dynamisch nachladen

Das dynamische Nachladen für den jeweiligen Kunden gültiger Artikelpreise steht im Fokus von Version 1.4 des Gambio-Moduls zur Ladezeitoptimierung. Ein CSV-Export zum Cache-Status, die Verfeinerung des Cachings anhand von Sprachen und einige Bug Fixes sind die weiteren Neuerungen.

Preise dynamisch nachladen

Das dynamische Nachladen des aktuellen Preises stand schon länger auf der To-do-Liste. Anwendungsfall war ursprünglich, dass die Preise für bestimmte Artikel automatisiert über eine Schnittstelle aktualisiert werden. Gleichzeitig ist es jedoch nicht vertretbar, wegen einiger Artikel den kompletten Cache alle 5 Minuten neu zu generieren.

Dazu kamen nun mehrere Fälle, bei denen die Preise erst nach Registrierung und manueller Prüfung einsehbar sein sollen. Das Caching-Script “besucht” Artikel-, Kategorieseiten etc. stets als nicht-eingeloggter Besucher und bekommt in diesem Fall keine Preis zu “sehen”. Folglich enthalten die Seiten im Cache keine Preise, sondern den Hinweis

Preisanzeige nur für freigeschaltete Kunden

Kompatibilität - Preise dynamisch nachladen: ja

Für ein durchgängig schnelles Surferlebnis im Onlineshop sollten auch eingeloggte Kunden die Seiten aus dem Cache ausgeliefert bekommen – aber natürlich mit den für sie gültigen Preisen. Für sie gültige Preise impliziert den dritten Punkt, der ein dynamisches Nachladen der Preise erforderlich macht. Sie können in Gambio für verschiedene Kundengruppen unterschiedliche Preise definieren, um zum Beispiel einen Stammkundenrabatt oder Händlerpreise festzulegen.

Damit all das reibungsfrei auch mit aktiviertem Caching für angemeldete Kunden funktioniert, lädt das Modul ab Version 1.4.0 die Preise live aus der Datenbank, sofern Sie die neue Option unter Kompatibilität aktivieren.

Cache-Status: CSV-Export

Cache-Status (73 Seiten): Tortendiagramm mit Aktuell im Cache: 89%, Abgelaufen: 5.5%, Nicht im Cache: 5.5%, rechts davon 2 Buttons: "Cache leeren", "CSV Export"
Screenshot Tabellenkalkulationsprogramm mit Spalten URL Letzte Änderung gemäß Sitemap Letzte Aktualisierung im Cache Status im Cache

Das Tortendiagramm im Gambio-Admin zeigt anschaulich, wie viele Seiten aktuell im Cache sind, abgelaufen oder gar nicht im Cache. Immer wieder tritt dabei die Frage auf: Welche Seiten genau sind eigentlich nicht im Cache oder abgelaufen?

Der neue CSV-Export liefert Aufschluss darüber. Klicken Sie einfach auf den neu geschaffenen Button, um den Download einer automatisch generierten CSV-Datei zu starten. Diese öffnen Sie mit einem Tabellenkalkulationsprogramm, um eine Auflistung aller in Ihrer Sitemap enthaltenen URLs zu sehen nebst Aktualisierungsdatum in Sitemap und Cache sowie dem Status der zugehörigen Datei im Cache.

Cache nach Sprache aktualisieren

Für große Onlineshops mit mehreren 10.000 Artikeln bzw. Seiten stellt die Cache-Generierung den Server vor Herausforderungen. Für eine bessere Lastverteilung akzeptiert das Caching-Script deshalb nun einen weiteren Parameter. Durch Aufruf von z.B. Cache.php force fr generiert es den Cache ausschließlich für die französischsprachigen Seiten des Shops neu.

Bug Fixes

Natürlich gab es auch in dieser Version einige neu entdeckte oder Gambio-Aktualisierungen aufgetretene Probleme zu lösen:

  • Bilder mit Leerzeichen im Dateinamen mit cwebp konvertierbar
  • Mit bestimmten Einstellungen auftretendes Lazy-Loading-Problem gelöst
  • Kompatibilitätsproblem bei Gambio-Theme-CSS-Caching behoben
  • Erkennung der Gambio-Versionsnummer für GX4 angepasst

Letztgenannter Punkt ist vor allem für die Session-Verwaltung relevant. Konkreter: Das in einer früheren Version des Moduls gelöste Problem von unerwünschten Logouts tritt wieder auf, wenn Sie Gambio GX4 nutzen, die Ladezeitoptimierung aber in einer früheren Version als 1.4.

Installation

Die Installation des Updates erfolgt in denselben einfachen Schritte wie immer:

  1. Zip-Paket herunterladen und entpacken.
  2. Dateien via FTP nach GXModules/Werbe-Markt/Ladezeitoptimierung laden, vorhandene Dateien überschreiben.
  3. Cache für Modulinformationen leeren, damit Gambio die neu hinzugekommenen Dateien erkennt.
  4. Gambio-Admin-Menüpunkt Ladezeitoptimierung aufrufen, damit die erforderliche Erweiterung der Datenbank automatisch vorgenommen wird.
»«

Schreiben Sie einen Kommentar