Die PSD2 und das Revival der Überweisung im Gambio-Onlineshop

Am 14. September 2019 ist es soweit. Stripe und 451 Research prognostizieren in einer Studie Mindereinnahmen in Höhe von 57 Milliarden Euro für die europäische Online-Wirtschaft aufgrund der PSD2. Statt sich zu grämen sollten Sie mit Ihrem Gambio-Onlineshop lieber von niedrigeren Gebühren und höherer Benutzerfreundlichkeit gegenüber Ihren Konkurrenten profitieren!

Geringere Benutzerfreundlichkeit von PayPal & Co.

Den meisten Anwendern ist die Sicherheit schlichtweg egal, solange es nur einfach geht. Als Passwort verwendet man qwertz oder 12345678. Der 3-Minuten-Aufwand für die einmalige Installation von Enigmail für dauerhaft verschlüsselte E-Mails ist viel zu viel und ein Bezahldienst, der mit TANs arbeitet, kommt überhaupt nicht in Frage.

Es ist ein schmaler Grat zwischen Regulierungswahn und der Verantwortung, die Bürger vor den Folgen ihrer Arglosigkeit zu schützen. Wie dem auch sei: Die EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 nimmt Zahlungsdienstleister in die Pflicht. Dem Mehr an Sicherheit stehen Nachteile für alle Beteiligten gegenüber:

  1. Anbieter für Kreditkartenzahlungen, PayPal und ähnliche Dienste werden zwangsweise weniger benutzerfreundlich. Der (weitere) Verlust von Marktanteilen scheint vorprogrammiert.
  2. Verbraucher leiden wegen des 30sekündigen Mehraufwands am meisten. Ja, ich kann mir den Zynismus an dieser Stelle nicht verkneifen. Aber jetzt wird es Ernst:
  3. Oben genannter Studie zufolge haben in den vorangegangenen 6 Monaten 74% der jungen Menschen im Alter zwischen 15 und 25 eine Bestellung wegen des unbefriedigenden Kaufprozesses abgebrochen. Das betrifft Sie als Betreiber eines Onlineshops.

Echtzeit-Überweisung im Aufwind

Ein weiterer Pluspunkt von PayPal oder Kreditkartenzahlung gegenüber der herkömmlichen Überweisung war die schnelle Bestellabwicklung. Vorkasse und Überweisung bedeuten in Kombination mindestens einen Tag Verzögerung. Der Kunde möchte seinen neuen Pulli aber am liebsten heute noch haben, damit er ihn gleich morgen wieder zurückschicken kann.

Dieser Zeitvorteil ist auch dahin, wenn immer mehr Banken die Echtzeit-Überweisung kostenlos anbieten. Kostenlos bedeutet in vielen Fällen, dass zu Lasten einer höheren Kontoführungsgebühr keine Gebühren mehr für die Überweisung in Echtzeit anfallen.

Wenn man darin keinen Grund sieht, die Bank oder besser: die Kontoverbindung zu wechseln, kann man in seinem Tarif dann eben kostenlos Überweisungen in Echtzeit vornehmen, obwohl man das gar nicht unbedingt gebraucht hätte. Man merkt, dass ich gerade aus persönlicher Erfahrung berichte, oder?

Wenn nun beide Überweisungsformen kostenlos sind – warum also nicht die Echtzeit-Variante nehmen. Geht schneller – genauso schnell wie PayPal.

Unkomplizierte Überweisung via App

Frauenhände halten ein Smartphone, das einen QR-Code scanntNatürlich kommt er jetzt gleich mit seinem Modul um die Ecke. Nicht aber, ohne nochmal explizit auf die Chancen der PSD2 für Sie als Shopbetreiber hinzuweisen:

  1. Ein höherer Anteil an Zahlungen via Überweisungen spart Ihnen die teils horrenden Gebühren anderer Zahlungsanbieter. Und länger auf Ihr Geld warten müssen Sie oftmals auch nicht.
  2. Selbst ohne Modul und App gleicht sich die Benutzerfreundlichkeit herkömmlicher Zahlungsmethoden und reiner Online-Bezahldienste schon an.
  3. Die genannten 74% Kaufabbrüche verdeutlichen die Wichtigkeit unkomplizierter Zahlungsweisen.

Jetzt aber: Schauen Sie sich einfach mal das teilweise recht dunkle, aber mühevoll kreierte 2-Minuten-Video zur unkomplizierten Überweisung im Gambio-Shop getätigter Bestellungen an.

Jede halbwegs moderne Bank in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet ihren Kunden eine solche Funktionalität an. Wenn es so einfach ist, die Benutzererfahrung zu verbessern und obendrein noch von geringeren Gebühren zu profitieren, sollten Sie zumindest mal erwägen, ob der QR-Code nicht auch ein sinnvolles Feature für Ihren Gambio-Onlineshop darstellt.

«

Schreiben Sie einen Kommentar