Geplant: Erste Erweiterungen zum Affiliate-Modul für Gambio

Parallel zu den kurzfristig nach dem Release üblichen Bugfixes haben uns auch schon die ersten Feature Requests erreicht. Lesen Sie nachfolgend, um welche Funktionen es sich handelt und wie der aktuelle Zeitplan zur Veröffentlichung aussieht.

Geplante Features zum Affiliate-Modul

Steuerstatus

Ursprünglich schon für die Erstveröffentlichung des Affiliate-Moduls vorgesehen, hatten uns nötige Informationen vom Steuerberater leider nicht rechtzeitig erreicht. Fest steht aber, dass es einen Status für Affiliates geben wird, der besagt, ob diese vorsteuerabzugsberechtigt sind oder nicht. Diese Features wird auf jeden Fall umfassen:

  • Steuerstatus im Admin-Menü festlegen
  • Steuersatz im Admin-Menü definieren
  • Berücksichtigung vorgenannter Optionen beim Auszahlungsbetrag

Des Weiteren wären wir für konkrete Wünsche und Rückmeldungen dankbar, ob Sie im Rahmen Ihres Partnerprogramms folgende Funktionalitäten benötigen:

  • Gutschriftsbestätigung mit Auflistung einzelner Posten im PDF-Format
  • Dokumenten-Upload für Partner für z.B. Handelsregisterauszug

Manuelle Freischaltung von Partnern im Admin-Menü

Aktuell sind Partner entweder aktiv oder inaktiv, je nachdem, ob sie den Bestätigungslink aufgerufen haben oder nicht. Für die Version 1.1 vorgesehen ist ein zusätzlicher Status namens bestätigt, dessen Verwendung allerdings optional ist. Aktivieren Sie die manuelle Freischaltung von Partnern, ergeben sich diese drei Stati:

  • inaktiv
    Der Partner hat sich registriert, aber noch nicht auf den Bestätigungslink geklickt.
  • bestätigt
    Der Affiliate hat das Double-Opt-In-Verfahren durchlaufen und seine Registrierung bestätigt, ist aber noch nicht aktiv.
  • aktiv
    Sie haben den Partner über das Admin-Menü freigeschaltet. Er kann sich entsprechend einloggen und neue Kunden werben.

Einstellungen zur Affiliate-ID

Nach derzeitigem Stand handelt es sich bei der für jeden Partner automatisch vergebenen ID um eine laufende Nummer. Dabei wurde ihrem eigenen Affiliate-Account bei der Installation des Moduls die ID 1 zugewiesen. Der nächste Partner erhält die 2 u.s.w. Es bedarf nur wenig Fantasie, um Rückschlüsse auf die Anzahl registrierter Partner zu ziehen.

Einfachste Lösung wäre, den nächsten auto_increment-Wert in der Datenbank zu verändern, so dass beispielsweise die nächste vergebene ID 2834 ist. Ein weiterer Lösungsansatz wäre eine per Zufall generierte 5stellige Zahl. Den konkret geäußerten Wunsch nach einem Hashwert aus verschiedenen Daten des Affiliates wird Version 1.1 des Moduls auf jeden Fall umfassen.

Provisionen auf Kategorieebene

Die meisten Partnerprogramm-Betreiber werden diese Option nicht benötigen. Für Shops mit mehreren hundert oder tausend Artikel und unterschiedlichen Provisionshöhen in verschiedenen Kategorien ist jedoch klar, dass die Festlegung der Provision oder der Ausschluss einzelner Artikel nicht praktikabel ist. Version 1.1 wird daher die Möglichkeit bereitstellen, Provisionen auf Ebene der Kategorien festzulegen. Ebenso können Sie bei Bedarf ganze Produktkategorien vom Partnerprogramm ausschließen.

Impressum für Empfehlungslinks

Um die Verantwortung der Affiliates für den Umgang mit Links auf Ihren Shop zu verdeutlichen, können Sie im Admin-Menüpunkt Optionen eine entsprechende Kennzeichnung aktivieren. Sofern ein Besucher über den Empfehlungslink eines Partners auf Ihren Shop gelangt, präziser gesagt: ein Tracking-Cookie aktiv ist, blendet das Modul Name und Anschrift des Partners ein. Die Optik ist ähnlich der bekannten Notification Bar zur Umsetzung der Cookie-Consent-Richtlinie und bei Bedarf unkompliziert über CSS und Template-Datei veränderbar.

Verknüpfung Kundenkonten und Affiliate-Accounts

Zur Verknüpfung bestehender Kundenkonten mit Affiliate-Accounts haben uns mehrere Vorschläge erreicht. Zum einen wird es eine einfache Möglichkeit geben, für Kunden über das Admin-Menü automatisch anhand der vorliegenden Daten Affiliate-Accounts anzulegen.

Häufiger gewünscht ist die Koppelung von Provisionen mit dem bereits in Gambio enthaltenen Guthabenkonto für Kunden. In jedem Fall vorgesehen ist, das Guthabenkonto als Konto für Auszahlungen anzubieten, also einen Transfer vom Affiliate- auf das Kundenkonto zu ermöglichen. Bzgl. automatischer Umbuchung, niedrigerer Auszahlungsgrenze oder einem Bonus für die Umbuchung statt Auszahlung stehen wir Wünschen noch völlig offen gegenüber.

Erweiterte Einstellungen zu Gutscheinen

Momentan gelten für einzelne Gutscheine festzulegende Provisionen genau für diesen Gutschein. Sie können also genau die Höhe der Provision und den Rabatt für den Kunden kalkulieren.

Noch nicht berücksichtigt ist folgendes Szenario: Der Kunde gelangt über einen Empfehlungslink auf Ihren Shop und löst bei seiner Bestellung einen Gutschein ein, der keinem Affiliate zugeordnet ist. Das kann beispielsweise ein Neukundenrabatt in Höhe von 20% sein. In diesem Fall erhält der Partner die ihm zugewiesene Provision und nicht die einem ihm möglicherweise zugeordneten Gutschein zugewiesene Provision.

Zukünftig können Sie einen abweichenden Provisionssatz für die Partner auch für den Fall festlegen, dass der Kunde einen nicht dem Partner zugeordneten Gutschein einlöst.

E-Mail bei Anforderung einer Auszahlung

Dieser Punkt wird mit Sicherheit den geringsten Aufwand bei der Entwicklung darstellen. Die Anzahl offener Auszahlungen wird im Admin-Menü in roter Schrift rechts des Links zum entsprechenden Menüpunkt dargestellt. Bei eingeklappter Menübox ist dies jedoch nicht gleich ersichtlich.

Sie können daher im Admin-Menüpunkt Optionen eine E-Mail-Benachrichtigung aktivieren, die Sie über die Anforderung einer Auszahlung durch einen Partner informiert.

Partnerlink-Generator

Dem Programmierer schwebt derzeit eine etwas andere Lösung vor, als Sie beispielsweise bei Amazon zum Einsatz kommt. Statt eines zentralen Linkgenerators im Partnermenü soll eingeloggten Affiliates beim Surfen durch Ihren Shop auf jeder Seite der individuelle Empfehlungslink zum Produkt, der Kategorie oder Content-Seite dargestellt werden.

Verbesserung von Layout und Templates

Je nach Auflösung wirken Tabellen und Diagramme nebeneinander gequetscht. Die Autovervollständigung der Webbrowser belegt Eingabefelder mit teilweise falschen bzw. ungeeigneten Daten.

Daher sind einerseits Nachbesserungen an den Standard-Templates geplant, aber auch die Unterstützung für eigene Templates nach dem in Gambio bekannten usermod-Prinzip.

Pflichtfelder

Wir gehen vollkommen konform mit dem Einwand, eine Homepage müsse nicht unbedingt erfasst werden. Es wird eine Lösung dafür geben.

Infos zum Ablauf

Zeitplan

Oberste Priorität haben natürlich Bugfixes und damit sind wir noch nicht ganz fertig, was den Zyklus von Version 1.0.x betrifft. Auch bzgl. der Kompatibilität mit älteren Gambio-Versionen erreichen uns noch Anfragen.

Solange wir noch mit diesen beiden Punkten beschäftigt sind, freuen wir uns über weitere Vorschläge zu neuen Funktionen oder zur konkreten Ausgestaltung der oben genannten Features. Stand jetzt (12.01.2018) gehen wir von einer Veröffentlichung des Updates in der zweiten Januarhälfte aus. Gerne übermitteln wir ausgewählten Kunden Dateien vorab und sind dankbar für jedes Feedback.

Zugriff auf Updates

Als Inhaber einer Lizenz des Affiliate-Moduls haben Sie mit Bestätigung des Zahlungseinganges einen Download-Link erhalten. Dieser ist ab Datum der Übermittlung 1 Jahr lang gültig (mit Buchung des erweiterten Update-Services 2 Jahre) und ermöglicht Ihnen stets den Zugriff auf die aktuellste Version des Moduls.

Sofern Sie im Rahmen des Bestellvorgangs ein Kundenkonto eröffnet haben finden Sie Ihrer Lizenz entsprechende Download-Links auch im Login-Bereich. Dies gilt in gleichem Umfang für die nachträgliche Registrierung bei Werbe-Markt.de, wenn Sie hierfür dieselbe E-Mail-Adresse wie bei der Bestellung verwenden.

Zu guter letzt steht Ihnen auch ohne Registrierung bei Werbe-Markt.de und nicht mehr vorliegendem Download-Link die Möglichkeit offen, den für Ihre E-Mail-Adresse hinterlegten Zugriff auf die lizenzierte Version mittels Download der Software ohne Login wahrzunehmen.

Installation von Updates

Für Version 1.0.x lag der Fokus auf der schnellstmöglichen Behebung von Fehlern. So haben wir korrigierte Versionen im Normalfall binnen 1-2 Tagen nach Bekanntwerden eines Bugs bereitgestellt.

Bei inzwischen 8 neuen Versionen seit Mitte Dezember hielten wir es für unzumutbar, bei jeder Kleinigkeit mittels Newsletter auf eine neue Version aufmerksam zu machen. Die Release-Intervalle waren teilweise weniger als 24 Stunden und einige Fehler betrafen nur wenige Nutzer.

Alle bisherigen Versionen waren einfach durch Download der aktuellen Version und Überschreiben der gleichnamigen Dateien im Verzeichnis GXModules/Werbe-Markt zu installieren. Für Version 1.1 wird es selbstverständlich eine Info E-Mail an alle Lizenznehmer geben mit einer Installationsanleitung und Beschreibung der neuen Funktionen.

«

Schreiben Sie einen Kommentar