Aktuellen Handelsregisterauszug online bestellen

Nachdem als Bestätigung meist eine jahrealte Kopie der Eintragung ins Handelsregister genügte, verlangen heute immer mehr Banken und PSP einen aktuellen Handelsregisterauszug. Limits für die Aktualität des schriftlichen Nachweises über die unternehmerische Tätigkeit liegen bei 3 bis 6 Monaten.

Der offizielle Weg

Offizielle Anlaufstelle zur Beantragung eines aktuellen Handelsregisterauszugs ist das gemeinsame Registerportal der Länder auf www.handelsregister.de. Bismarck selbst hatte die Website seinerzeit entworfen und großen Wert auf Usability gelegt.

Mein nachfolgender Erfahrungsbericht basiert auf Registrierung und Abruf im Juli 2017.

Registrierung

Selbstverständlich führt kein Weg am Registrierungsformular vorbei. Da man bei Behörden nicht skeptisch genug sein kann, nahm ich selbst Abstand von der Zahlungsart Lastschrift. Außerdem besteht ja möglicherweise im Login-Bereich die Möglichkeit, eine Einzugsermächtigung zu erteilen, sollte wider erwarten zukünftig des öfteren der Abruf eines aktuellen Handelsregisterauszugs erforderlich sein.

Mit dem Antrag auf Gebührenbefreiung habe ich mich nicht weiter befasst. Erstens gehe ich davon aus, keinerlei Bedingung für den gebührenfreien Abruf zu erfüllen. Zweitens  las ich schon vorher von einem Preis in Höhe von 4,50 EUR. Die bezahle ich doch gern, wenn ich mir dadurch minutenlangen Rechercheaufwand sparen kann.

Freischaltung

Wie von einer Behörde nicht anders zu erwarten, druckt man als Anwender nach Ausfüllen des Registrierungsformulars kein PDF, sondern eine HTML-Seite aus und verschickt diese entweder postalisch oder per Fax.

Über die Freischaltung informiert das Amtsgericht Hagen binnen weniger Tage mittels Brief. Der postalische Versand erfolgt nicht etwa aus Sicherheitsgründen, weil etwa ein Verifizierungscode an die angegeben Anschrift gesandt werden würde. Vielmehr handelt es sich um ein ganz saloppes Schreiben, das über die Freischaltung informiert.

Wäre da eine E-Mail oder ein Fax nicht schneller, günstiger und einfacher?

Auf jeden Fall kann ich mit Stand Juli 2017 im Web kursierenden Wartezeiten von mehreren Wochen widersprechen. Wer der anspruchsvollen Logik des Freischaltevorganges folgen konnte, wird auch gemerkt haben, dass es nicht zwingend erforderlich ist, auf den Briefträger zu warten. Stattdessen kann ein Login-Versuch schon 1-2 Tage nach Übermittlung des ausgedruckten Registrierungsformulars erfolgreich sein.

Preis & Zahlung

Der Standard-Ausdruck, der Banken etc. normalerweise als Bestätigung genügt, ist für günstige 4,50 EUR als PDF zu bekommen. Zahlungspflichtiger Kauf und Download des PDFs sind wirklich nur ein Aufwand von Sekunden. Aktueller Abdruck (AD) heißt das im Behördendeutsch.

In puncto Zahlung sieht es bei nicht-erteilter Einzugsermächtigung so aus, dass sich irgendwann ein schlechtes Gewissen breit macht. Man hat eine Leistung erworben und möchte diese schließlich auch bezahlen. Aber wie?

Scheinbar zum Monatswechsel (in meinem Fall: 3 Wochen nach Abruf) bekommt man eine E-Mail (!) mit einem Gebührennachweis im PDF-Format und der eindringlichen Bitte, in diesem Zusammenhang keine Zahlung vorzunehmen, um die Abläufe nicht durcheinander zu bringen. Stattdessen solle man auf die in den kommenden Tagen postalisch versandte Rechnung warten.

Schnell und einfach online bestellen

Anhand von Beiträgen in einschlägigen Foren nehme ich an, dass noch vor einigen Jahren wirklich mit Wartezeiten von 1-3 Monaten zu rechnen war. Wem eine Wartezeit von 1-3 Werktagen immer noch lange erscheint oder den Aufwand für Formulare, Versand etc. scheut, wird auf der Suche nach privaten Anbietern schnell fündig. Für 4,50 EUR ist da dann natürlich nichts mehr zu bekommen, aber die Preise sind bei den meisten Anbietern in einem vertretbaren Rahmen.

Dies gilt bei aller Bescheidenheit auch für die 9,- EUR zzgl. MwSt., die der Abrufdienst bei Werbe-Markt.de kostet. Wegen erwartet niedriger Nachfrage programmiere ich keine Schnittstelle für den automatischen Abruf. Wenn es Ihnen pressiert, sollten Sie vor Bestellung prüfen, ob gerade jemand online ist, um manuell auf das Knöpfchen drücken zu können. Das erkennen Sie am besten an der Vorschau des Live-Chats rechts unten.

Außerdem bestehe ich im Gegensatz zum Amtsgericht Hagen auf Vorkasse. Bei Zahlung via PayPal oder SOFORT Überweisung und entsprechendem Online-Status spricht nichts dagegen, dass Sie binnen weniger Minuten Ihren Handelsregisterauszug online als PDF erhalten.

Firmen-/Wohnsitz inMwst.Endpreis
Deutschland19,00%10,71
EU-Land (außer Deutschland) mit gültiger Ust-IdNr.0,00%9,00 
Umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen in Nicht-EU-Land (z.B. Schweiz)0,00%9,00 
Privatperson Nicht-EU-Land19,00%10,71 
EU-Land ohne gültige Ust-IdNr….
Belgien, Tschechien, Spanien, Lettland, Litauen, Niederlande21,00%10,89 
Bulgarien, Estland, Frankreich, Österreich, Slowakei, Vereinigtes Königreich20,00%10,80 
Dänemark, Kroatien, Schweden25,00%11,25 
Griechenland, Irland, Polen, Portugal23,00%11,07 
Italien, Slowenien22,00%10,98 
Zypern19,00%10,71 
Luxemburg15,00%10,35 
Ungarn27,00%11,43 
Malta18,00%10,62 
Rumänien, Finnland24,00%11,16 
Abruf und Übermittlung Handelsregisterauszug
  • Abruf AD – Aktueller Abdruck vom Registerportal der Länder gemäß Ihren Angaben
  • Übermittlung als PDF via E-Mail-Anhang

Schreibe die erste Bewertung zu “Aktuellen Handelsregisterauszug online bestellen”