PHP .htaccess Passwort-Generator

Inhaltsverzeichnis

Den Code des nachfolgenden PHP-Scripts zum Generieren von Passwörtern für .htaccess-Dateien können Sie kopieren und für Ihre eigene Website verwenden. Er funktioniert nur mit UNIX-Systemen.

Demo

Passwort:

Code


function codegenerieren($stellendescodes){
$qel="0123456789abcdefghijklmnopqrstufwxyzABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ";
srand((double)microtime()*1000000);
$code="";
for($i=0;$i$code .= $qel[rand()%strlen($qel)];
}
return $code;
}
if (isset($_POST['passwort'])){
$passwort=crypt($_POST['passwort'],codegenerieren(2));
}else{
$passwort="";}
?>

2014-03-06 00:04:232014-03-06 00:04:23

Passwort:
echo $passwort; ?>

Erläuterung

Der PHP-Code wird eingeleitet.function codegenerieren($stellendescodes){Die in Zeile 11 benötigte Funktion codegenerieren wird erstellt. An sie wird als Argument $stellendescodes übergeben.$qel="0123456789abcdefghijklmnopqrstufwxyzABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ";Der Variablen $qel wird als Wert ein String zugewiesen. Dieser String besteht aus allen Zeichen, die für das Generieren des Zufallscodes zur Verfügung stehen sollen. Also in diesem Fall die Zahlen 0-9, sowie das Alphabet in Groß- und Kleinbuchstaben.srand((double)microtime()*1000000);Diese Zeile wird nur für PHP-Versionen benötigt, die älter als 4.2 sind.$code="";Um die Variable $code zu definieren und somit eine Notice auf eine nicht definierte Variable in Zeile 7 zu verhindern, wird ihr ein leerer String als Wert zugewiesen.for($i=0;$iEine for()-Schleife wird eingeleitet. Diese wird solange durchlaufen und $i inkrementiert, bis $i den Zahlenwert von $stellendescodes erreicht hat bzw. erreichen würde.$code .= $qel[rand()%strlen($qel)];Der zuvor einen leeren String enthaltenden Variablen $code wird ein zufällig ermitteltes Zeichen aus $qel hinzugefügt.}Die for()-Schleife wird beendet.return $code;Die der Inhalt der Variablen $code wird mittels return zurückgegeben.}Die Funktion codegenerieren() ist fertig definiert.if (isset($_POST['passwort'])){Falls das Formular zum Generieren des Passwortes abgeschickt wurde...$passwort=crypt($_POST['passwort'],codegenerieren(2));...wird der Variablen $passwort das mit crypt() verschlüsselte Passwort, sowie ein zweistelliger Zufalls-Code zugeordnet.}else{Andernfalls...$passwort="";}...wird $passwort ein leerer String zugeordnet, um einen Hinweis auf eine nicht-definierte Variable in Zeile 21 zu vermeiden.?>Ende des PHP-Codes.HTML wird eingeleitet.Der HEAD wird geöffnet und geschlossen.2014-03-06 00:04:232014-03-06 00:04:23Der BODY wird eingeleitet.

Eine

mit der Methode post wird eingeleitet. Als action-Attribut ist der Name der Datei angegeben, die den PHP-Code und das Formular zur Passwort-Eingabe selbst enthält.Passwort: Dem auf der Seite angezeigten Text Passwort folgt ein Eingabefeld des Typs password, in das das zu verschlüsselnde Passwort eingegeben werden kann. echo $passwort; ?>Durch den mit Passwort generieren betitelten Submit-Button kann das Formular abgeschickt werden. Gefolgt wird der Submit-Button von der Ausgabe der in Zeile 12 bzw. Zeile 14 definierten $passwort-Variablen. Diese enthält einen leeren String (Zeile 14), sollte das Formular noch nicht abgeschickt worden sein. Nach Absenden des Formulars enthält $passwort das in Zeile 12 zugewiesene, für die .htaccess-Datei verschlüsselte Passwort.

Das in Zeile 19 geöffnete Formular wird geschlossen.Der in Zeile 18 geöffnete BODY wird geschlossen.Ende des HTML-Containers.