Auszahlungen an Partner tätigen oder ablehnen

Inhaltsverzeichnis

In der Detail-Ansicht einer Auszahlung können Sie bestätigen, den Auszahlungsbetrag an den Partner überwiesen zu haben oder die angeforderte Auszahlung ablehnen. Beide Optionen stehen nur zur Verfügung, wenn Sie noch keine von beiden getätigt haben.

Infos auf dieser Seite gelten für

Getätigt

Klicken Sie den Button Getätigt, um zu bestätigen, die Auszahlung auf das vom Partner angegebene Konto durchgeführt zu haben. Der Button dient also lediglich der Synchronisation mit Ihrer Kontoführung bzw. Buchhaltung. Eine automatische Auszahlung oder Transfer des Auszahlungsbetrags via Button-Klick ist in der PayPerSale-Software nicht vorgesehen.

Wenn Sie die Auszahlung als getätigt deklariert haben,  wird sie anschließend nicht mehr bei Aufruf des Admin-Menüpunkts Auszahlung der PayPerSale-Software angezeigt. Um weiterhin Einsicht in bereits an Affiliates getätigte Auszahlungen zu haben, entfernen Sie den standardmäßig gesetzten Filter offene oder wählen Sie direkt getätigte Auszahlungen.

In den Statistiken innerhalb des Partner-Logins und im Admin-Bereich steht der entsprechende Betrag fortan unter getätigte Auszahlungen.

Ablehnen

Liegen beispielsweise Regelverstöße bei einer Auszahlung zugrunde liegenden Provisionsgutschriften vor, können Sie beantragte Auszahlungen natürlich auch ablehnen. Durch Klick auf den Ablehnen-Button stornieren Sie die Auszahlung. Auch in diesem Fall erscheint sie anschließend nicht mehr im Admin-Menüpunkt Auszahlung. Die der Auszahlung zugrunde liegenden Provisionen an den Partner werden zurückgesetzt und der Partner kann sie nicht erneut zur Auszahlung anfordern.

Beim Ablehnen einer Auszahlung sendet die Affiliate-Software automatisch eine E-Mail zur Benachrichtigung an den Partner, der die Auszahlung beantragt hat. Betreff und Text dieser E-Mail können Sie bei Bedarf in der Datei admin.php im admin-Verzeichnis bearbeiten. Ferner können Sie den Versand der E-Mail bei Ablehnung der Auszahlung auch unterbinden. Schließlich ist zu erwarten, dass der Partner über die Gründe für die Verweigerung der Auszahlung informiert werden möchte. Hierfür ist eine individuell verfasste E-Mail besser geeignet.