Noindex-Modul für Gambio

Die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung (01/2018) aktuelle Gambio-Version bietet keine Möglichkeit, die Indexierung bestimmter Seiten Ihres Onlineshops mittels einfacher Konfiguration zu blockieren. Das kostenlos zum Download angebotene noindex-Modul von Werbe-Markt.de schafft Abhilfe.

Wenn Sie nur bestimmte Artikel von der Indexierung ausschließen möchten, ist das ebenfalls kostenlose Gambio-Modul NoSitemapNoIndex vielleicht die komfortablere Lösung für Sie.

Beschreibung

Das Modul hakt sich in die gepufferte HTML-Ausgabe der Meta-Angaben ein. Für die konfigurierten Seiten ersetzt es ganz einfach

<meta name="robots" content="index,follow" />

durch

<meta name="robots" content="noindex,follow" />

Zwar nicht über das Admin-Menü, aber doch mittels sehr einfacher Konfiguration können Sie somit Seiten von der Indexierung durch Google, Bing, Yandex & Co. ausschließen.

Download

DateiZuletzt geändertGröße
1,4 KB
Noindex-Modul von Werbe-Markt.de für Gambio Version 3.6.1 oder höher

Konfiguration

Nachdem Sie die heruntergeladene zip-Datei entpackt haben, navigieren Sie zur Datei Werbe-Markt/Noindex/Shop/Overloads/HeaderExtenderComponent/noindexSetter.inc.php und öffnen diese mit einem Texteditor. Die Datei enthält folgende Zeile:

$noIndexColIds = array(3889895);
Titel und ID im Content Manager

Die Zahl 3889895 entspricht der ID einer in Gambio hinterlegten Inhaltsseite. Im Auslieferungszustand handelt es sich dabei um die Seite „Widerrufsrecht & Muster-Widerrufsformular“. Die ID ggf. weiterer von der Indexierung auszuschließender Seiten finden Sie im Gambio-Admin unter Darstellung > Content Manager.

Gehen wir beispielhaft davon aus, Sie möchten den Suchmaschinen auch die Indexierung der Seite  „Privatsphäre und Datenschutz“ untersagen. Dem Content Manager können Sie entnehmen, dass die ID 2 mit dieser Seite korrespondiert (sofern Sie sie nicht geändert haben). In diesem Fall ist die genannte Zeile derart anzupassen:

$noIndexColIds = array(2, 3889895);

Sie können beliebig viele IDs durch Kommata getrennt angeben. Die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle, hilft aber bei späteren Anpassungen natürlich, den Überblick zu bewahren.

Eleganter könnten Sie es übrigens auch auf diese Weise lösen:

$noIndexColIds = array();
$noIndexColIds[] = 2; // Privatsphäre und Datenschutz
$noIndexColIds[] = 3889895; // Widerrufsrecht & Muster-Widerrufsformular

Bevor Sie aber Seiten wie das Impressum, die AGB oder Kontakt von der Indexierung ausschließen, sollten Sie sich immer die Frage stellen: Ist das wirklich sinnvoll? Google und Bing generieren unter Umständen Sitelinks und stellt diese auf der Suchergebnisseite unterhalb des Beschreibungstextes dar.

Beispielhaftes Snippet eines Suchergebnisses mit Sitelinks

Entscheiden Sie selbst: Macht das nicht einen vertrauenerweckenden Eindruck, direkt im Snippet zumindest auf die Existenz eines Impressums und einer Kontakt-Seite hingewiesen zu werden? Da Impressum und Kontakt üblicherweise im Fußbereich jeder Seite Ihres Onlineshops verlinkt sind, bestehen gute Chance, dass diese als Sitelinks im Suchergebnis dargestellt werden.

Installation

Wenn Sie alle von der Indexierung durch Suchmaschinen auszuschließenden Seiten gemäß vorherigem Abschnitt eingetragen haben, speichern Sie zunächst die geänderte Datei. Laden Sie anschließend das Werbe-Markt-Verzeichnis inklusive aller darin enthaltenen Dateien via FTP-Programm in das GXModules-Verzeichnis Ihrer Gambio-Installation.

Loggen Sie sich nun als Administrator in Ihren Gambio-Onlineshop ein und rufen Sie den Admin-Menüpunkt Toolbox > Cache auf. Leeren Sie den Cache für Modulinformationen und schon ist das Modul aktiv. Prüfen Sie anschließend die Funktionstüchtigkeit, indem Sie den Quellcode einer von der Indexierung auszuschließenden Seite begutachten.

Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie uns bitte über einen der zahlreichen Kanäle. Auch für Vorschläge zu neuen Gambio-Modulen sind wir offen.

Schreiben Sie einen Kommentar