WordPress Schlagwörter: Die 7 häufigsten Fehler

WordPress Schlagwörter: Die 7 häufigsten Fehler

Zuletzt sehe ich immer häufiger Schlagwörter auf WordPress-Seiten, die Leser in die Irre führen und dem Streben nach einer angemessenen Platzierung bei Google äußerst abträglich sind. Höchste Zeit also für das insgesamt 50-millionste Tutorial, wie Sie Schlagwörter für Benutzer und Suchmaschinen richtig einsetzen und welche häufigsten Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.

Auf was muss ich als amz und ebay Händler beim Importieren von Waren achten?

Auf was muss ich als amz und ebay Händler beim Importieren von Waren achten?

Kleider verziehen sich? Spielzeug hängt im Zoll fest? Die Elektroartikel funktionieren nicht? Oder noch schlimmer: das ganze Kapital ist bereits eingesetzt für quasi unverbaubaren Schrott? Das sind deutliche Worte – mit Absicht. Denn als Händler gibt es einige Dinge zu beachten.

Die richtigen SEO-Keywords finden

Die richtigen SEO-Keywords finden

Beim Schreiben von Webseitentexten ist das Einbinden von Suchmaschinen-Keywords eine wichtige SEO-Praktik. Sie gelten als so wichtig, dass Seitenbetreiber oft gezielt sogenannte SEO-Texte schreiben, deren Hauptzweck das Bereitstellen möglichst vieler Suchbegriffe ist. Aber auch normale Seitentexte profitieren von klug gewählten Keywords.

SEO-Tipp für Gambio-Onlineshops: robots.txt

SEO-Tipp für Gambio-Onlineshops: robots.txt

Die standardmäßig im Gambio-Onlineshop enthaltene  robots.txt-Datei blockiert unter anderem das Crawling des Impressums und der Hinweise zum Datenschutz. In puncto Suchmaschinenoptimierung ist das ein absoluter Super-GAU, den es zu lösen gilt, wenn Sie Ihren Shop bei Google und Co. auf den vorderen Plätzen sehen möchten.

rel=“nofollow“ für “Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.“

rel=“nofollow“ für “Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.“

Gestatten Sie in WordPress nur angemeldeten Benutzern, Kommentare zu Ihren Beiträgen zu verfassen, zeigt WordPress eine Meldung wie Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Das Wort angemeldet ist dabei auf eine Login-Seite mit nutzer- und suchmaschinenunfreundlichem Parameter verlinkt. Zumindest für das in puncto Suchmaschinenoptimierung bestehende Problem gibt es eine einfache Lösung.