Anti-Spam-Vorkehrungen & Spam-Meldungen

Im Anti-Spam-Unter-Menüpunkt Einstellungen definieren Sie allgemeine Anti-Spam-Vorkehrungen.
Dabei können Sie erweiterte Einstellungen zum Nachrichten-Limit vornehmen, Spam-Meldungen aktivieren oder deaktivieren, automatische Account-Sperrungen aktivieren und konfigurieren sowie Einstellungen zu den Anti-Spam-Listen von Usern vornehmen.

Anti-SpamDen Menüpunkt Anti-Spam erreichen Sie nach Aufruf der Administrations-Oberfläche in Ihrem Webbrowser durch Klick auf Anti-Spam im Kopf-Bereich des Admin-Menüs.

Anti-Spam: Dynamisches Nachrichten-Limit

Anti-Spam: Dynamisches Nachrichten-Limit

Ã?ber das fix im Admin-Menüpunkt EinstellungenMitgliedschaften Ihrer Singlebörse (Normal/Premium) anzugebende Nachrichten-Limit hinaus können Regeln bestimmt werden, unter welchen Umständen das Nachrichten-Limit nicht angewandt werden soll oder Usern Möglichkeiten der individuellen, vom System jedoch automatisch erkannten Erweiterungen ihres Nachrichten-Limits eingeräumt werden.

  1. Limit mit Aktivitätspunkten des Users multiplizieren
    Aktivieren Sie das Auswahlfeld vor Limit mit Aktivitätspunkten des Users multiplizieren, wird das für die Mitgliedschaftsart eines Mitglieds im Admin-Menüpunkt EinstellungenMitgliedschaften Ihrer Singlebörse (Normal/Premium) angegebene Nachrichten-Limit mit den Aktivitätspunkten des Users multipliziert. Das Ergebnis des Produkts ist das individuelle Nachrichten-Limit des Users. D.h., soviele Nachrichten darf er pro Tag versenden.
    Die Vergabe von Aktivitätspunkten erfolgt voll automatisch gemäÃ? den Einstellungen im Admin-Menüpunkt EinstellungenAktivitäts-Punkte in Ihrer Singlebörse.
  2. Limit mit Verifikations-Status des Users multiplizieren
    Das für die Mitgliedschaftsart des Users definierte Nachrichten-Limit wird mit seinem Verifikations-Status multipliziert. Daraus ergibt sich das tatsächlich auf den User angewandte Nachrichten-Limit.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung des Verifikations-Status‘ für die Berechnung des Nachrichten-Limits:
Die ursprüngliche verifiziert-Funktion verwendet den Verifikations-Status 0 für User ist nicht verifiziert. Das bedeutet, bei Aktivierung der Option Limit mit Verifikations-Status des Users multiplizieren darf ein nicht-verifizierter User 0 Nachrichten pro Tag versenden. Der Verifikations-Status 1 bedeuetet standardmäÃ?ig User ist verifiziert. D.h. das Nachrichten-Limit des Users entspricht exakt dem im Admin-Menüpunkt EinstellungenMitgliedschaften Ihrer Singlebörse (Normal/Premium) für seine Mitgliedschaftsart angegebenen. Durch entsprechende Angaben im Admin-Menüpunkt EinstellungenVerifikations-Stati Ihrer Singlebörsen-Mitglieder kann der Verifikations-Status der User dynamisch generiert werden.

  1. Limit auch bei Favoriten anwenden (Test-Mitglieder)
    Die selbe Einstellungsmöglichkeiten finden Sie auch im Admin-Menüpunkt EinstellungenMitgliedschaften Ihrer Singlebörse (Normal/Premium). Sie ist der Ã?bersicht halber auch unter Anti-Spam zu finden.
    Aktivieren Sie das Auswahlfeld, werden Nachrichten von Test-Mitgliedern an User, die den Absender ihrer Favoriten-Liste hinzugefügt haben, hinsichtlich des Nachrichten-Limits „gezählt“. Ist das Auswahlfeld deaktiviert, können Test-Mitglieder praktisch unbegrenzt Nachrichten an User senden, wenn sie der Empfänger seiner Favoriten-Liste hinzugefügt hat.

Ob das absendende Test-Mitglied den Empfänger der Nachricht seiner Favoriten-Liste hinzugefügt hat oder nicht, spielt bei dieser Option keine Rolle. Ausschlaggebend ist ausschlie�lich die Favoriten-Liste des Empfängers der Nachricht.

  1. Limit auch bei Favoriten anwenden (Normal-Mitglieder)
    Ãâ??quivalent zur Einstellungsmöglichkeit für Test-Mitglieder, werden durch Aktivierung des Auswahlfeldes vor Limit auch bei Favoriten anwenden (Normal-Mitglieder) von Normal-Mitgliedern versandte Nachrichten auch dann gezählt, wenn sie auf der Favoriten-Liste des Empfängers stehen.
  2. Limit auch bei Favoriten anwenden (Premium-Mitglieder)
    Sofern Premium-Mitgliedschaften im Admin-Menüpunkt EinstellungenFunktionen Ihrer Singlebörse aktiviert sind, kann mittels Limit auch bei Favoriten anwenden (Premium-Mitglieder) bestimmt werden, ob Premium-Mitglieder unbegrenzt Nachrichten an User senden dürfen, auf deren Favoriten-Liste sie sich befinden.
  3. Limit auch bei Freunden anwenden (Test-Mitglieder)
    Aktivieren Sie das Auswahlfeld vor Limit auch bei Freunden anwenden (Test-Mitglieder), wird das Nachrichten-Limit für Test-Mitglieder auch angewandt, wenn sie eine aktive Freundschaft mit dem Empfänger haben. Andernfalls können Test-Mitglieder praktisch unbegrenzt Nachrichten an User egal welcher Mitgliedschaftsart senden, wenn sie mit dem Empfänger eine aktive, d.h. akzeptierte Freundschaft haben. Von welchem Mitglied die zugrunde liegende Freundschaftsanfrage übermittelt wurde, spielt dabei keine Rolle.
    Wie bei den Auswahlmöglichkeiten zu Limit auch bei Favoriten anwenden finden Sie die selben Einstellungsmöglichkeiten auch unterhalb des anzugebenden Nachrichten-Limits im Admin-Menüpunkt EinstellungenMitgliedschaften Ihrer Singlebörse (Normal/Premium).

Die Test-Mitgliedschaft kann im Admin-Menüpunkt EinstellungenFunktionen Ihrer Singlebörse aktiviert bzw. deaktiviert werden. Im selben Admin-Menüpunkt kann die Freundschaften-Funktion nach Freischaltung der Funktionserweiterung Freundschaft-Funktion für Ihre Domain aktiviert bzw. deaktiviert werden.

  1. Limit auch bei Freunden anwenden (Normal-Mitglieder)
    Ãâ??quivalent zum Umgang mit von Test-Mitgliedern versandten Nachrichten an Empfänger, mit denen eine aktive Freundschaft besteht, wird mittels Limit auch bei Freunden anwenden (Normal-Mitglieder) die Verfahrensweise geregelt, wenn es sich beim Absender um ein Normal-Mitglied handelt.
  2. Limit auch bei Freunden anwenden (Premium-Mitglieder)
    Aktivieren Sie das Auswahlfeld vor Limit auch bei Freunden anwenden (Premium-Mitglieder), werden von Premium-Mitgliedern versandte Nachrichten auch dann in Hinblick auf das Nachrichten-Limit gezählt, wenn der Absender mit dem Empfänger eine Freundschaft eingegangen ist oder umgekehrt.
  3. Limit nicht anwenden, wenn Absender schon mind. 1 Nachricht von Empfänger erhalten hat
    Praktisch ausgedrückt, können mit Aktivierung des Auswahlfeldes vor Limit nicht anwenden, wenn Absender schon mind. 1 Nachricht von Empfänger erhalten hat unbegrenzt viele Nachrichten beantwortet werden. Das Knüpfen neuer Kontakte durch Anschreiben von Mitgliedern, mit denen der Absender noch keinen Kontakt hatte, wird jedoch durch das Nachrichten-Limit begrenzt.
    Das Limit wird nicht nur dann nicht angewandt, wenn eine Nachricht einmalig beantwortet wird. Solange eine vorangegangene Nachricht des Empfängers an den Absender der zu versendenden Nachricht in der Datenbank gespeichert ist, kann der ursprüngliche Empfänger praktisch unbegrenzt viele Nachrichten an den jeweiligen Schreibpartner senden.

Hinweis-Text zum Nachrichten-Limit

Hinweis-Text zum Nachrichten-Limit

Gemä� der vorangehend getätigten Einstellungen steht bereits vor Absenden einer Nachricht fest, ob das Nachrichten-Limit angewandt wird oder nicht. D.h., ob die Nachricht in Hinblick auf das Nachrichten-Limit gezählt wird oder nicht.
Möchten Sie Usern anzeigen lassen, ob das Versenden sie eine Nachricht „kostet“ oder nicht, so können Sie diese Hinweise in allen auf Ihrem Dating-Portal aktivierten Sprachen in die Eingabefelder unter Text ‚Limit wird nicht angewandt‘ unter ‚Nachricht senden‘-Button bzw. unter der Ã?berschrift Text ‚Limit wird angewandt‘ unter ‚Nachricht senden‘-Button eintragen.
Der jeweils zutreffende Text wird den Usern vor Versand einer Nachricht unterhalb des Nachricht senden-Buttons angezeigt.

Spam-Meldungen

Spam-Meldungen

Die Spam-Meldungen-Funktion ist für die automatisierte Verarbeitung automatisch oder von Usern generierter Spam-Meldungen angedacht. Sie sind die Grundlage für automatische Account-Sperrungen. Spam-Meldungen können aber auch manuell im Unter-Menüpunkt Spam-Meldungen eingesehen, verwaltet und ggf. Konsequenzen gezogen werden.
Ein Klick auf den Link anzeigen führt Sie zu den in der Datenbank gespeicherten Spam-Meldungen.
Es stehen folgende Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung:

  1. Automatische Spam-Meldung bei Vorkommnis eines unter EinstellungenUser-Texte angegebenen Merkmals
    Bei den im Admin-Menüpunkt EinstellungenUser-Texte anzugebenden Merkmalen haben Sie die Möglichkeit, die Option Für Anti-Spam vormerken zu aktivieren.
    Damit die auf diese Weise vorgemerkten Spam-Merkmale weiterverarbeteitet werden können, ist das Auswahlfeld vor Automatische Spam-Meldung bei Vorkommnis eines unter EinstellungenUser-Texte angegebenen Merkmals zu markieren. Die Software erkennt das angegebene Merkmal und generiert automatisch eine Spam-Meldung zur automatischen oder redaktionellen Weiterverarbeitung.
  2. Spam-Meldung durch User aktivieren (bei Nachrichten)
    Aktivieren Sie das Auswahlfeld vor Spam-Meldung durch User aktivieren (bei Nachrichten), steht Usern ein Spam melden-Button unterhalb der erhaltenen Nachricht zur Verfügung. Durch Klick auf den Button wird eine Spam-Meldung im System gespeichert. Diese Spam-Meldung hat die gleiche Wertigkeit wie vom System gemä� angegebener Spam-Merkmale automatisch generierte Spam-Meldungen.

Um Missbrauch der Spam-melden-Funktion vorzubeugen, kann ein User ein anderes Mitglied nur ein einziges Mal als Nachrichten-Spammer melden. Zudem wird überprüft, ob der meldende User tatsächlich eine Nachricht vom zu meldenden Mitglied erhalten hat. Bei Nachrichten von Admin erscheint kein Spam melden-Button.

  1. Spam-Meldung durch User aktivieren (bei Bildbewertungen/Kommentaren)
    Ãâ??quivalent zur Meldung von Nachrichten-Spammern können Sie durch Aktivierung des Auswahlfeldes vor Spam-Meldung durch User aktivieren (bei Bildbewertungen/Kommentaren) Usern einen Spam melden-Button unterhalb der für ihre Profil-Bilder abgegebenen Bild-Bewertungen anzeigen lassen. Nur der Inhalber eines bewertetenden Bildes darf den Verfasser der Bewertung als Spammer melden. Mehrfache Meldungen des gleichen Users vom gleichen User sind nicht möglich.

Sie können Bild-Inhabern zusätzlich die Möglichkeit einräumen, für ihre Bilder abgegebene Bewertungen und/oder deren Bewertungstext zu löschen.

Spam-Melden-Text

Spam-Melden-Text

Stellen Sie Usern durch Aktivierung einer der beiden vorangegangenen Auswahlmöglichkeiten Spam melden-Buttons zur Verfügung, müssen diese tituliert werden.
In die für jede auf Ihrer Singlebörse verwendete Sprache angezeigten Eingabefelder unterhalb von Text ‚Spam melden‘ ist der Name des Spam melden-Buttons einzutragen.
Rechts neben den Spam melden-Buttons wird Usern standardmäÃ?ig die optionale Möglichkeit gegeben, gleichzeitig mit Absenden der Spam-Meldung den entsprechenden User der Anti-Spam-Liste hinzuzufügen. Den entsprechenden Text können Sie in die Eingabefelder unterhalb von Text ‚und !user! auf Anti-Spam-Liste setzen‘ eintragen.

Automatische Account-Sperrungen

Automatische Account-Sperrungen

Die automatischen Account-Sperrungen sind ein effizientes Mittel, als Spammer erkannte User ohne administrativen Aufwand für einen beliebigen Zeitraum zu sperren. Dem User wird eine entsprechende Verwarnung zugestellt. Sein Account wird beim nächsten Login-Versuch nach Ablauf der Sperre automatisch wieder freigeschaltet.
Anzugeben sind:

  1. Bei senden von x 100%ig identischen Nachrichten innerhalb von y Minuten sperren für z Minuten
    Möchten Sie von dieser Funktion keinen Gebrauch machen, tragen Sie an Stelle von x einfach 0 ein. Andernfalls wird beim Absenden von Nachrichten geprüft, ob der selbe Absender die exakt selbe Nachricht in den letzten y Minuten bereits x -1 mal versandt hat. Trifft dies zu und die zu versendende Nachricht ist die xte identische Nachricht innerhalb von y Minuten, wird die Nachricht nicht übermittelt, das Account des Absenders für z Minuten gesperrt, seine Sitzung beendet und ein entsprechender Hinweis angezeigt.
    Dies ist ein äu�erst effektives Mittel gegen Copy & paste-Spammer. Um die Anzahl unberechtigter Account-Sperrungen so gering wie möglich zu halten, stehen folgende Einschränkungen für diese automatische Spam-Erkennung zur Verfügung. Mit ihnen können Sperrungen vermieden werden, die auf die xfache Beantwortung von Nachrichten innerhalb von y Minuten mit z.B. ja zurückzuführen sind.
    1. Nicht bei Freunden anwenden
      Es erfolgt keine Sperrung, wenn die angegebenen Bedingungen zwar erfüllt sind, zwischen Absender und Empfänger der aktuell zu versendenden Nachricht aber eine aktive Freundschaft besteht. Bei vorangegangenen Nachrichten wird jedoch nicht überprüft, ob diese an Freunde gesandt wurden oder nicht.
      Das bedeutet, bei erfüllten Bedingungen wird der User beim Versand der Nachricht an einen Freund nicht gesperrt. Sendet er dieselbe Nachricht aber unmittelbar im Anschluss an einen User, mit dem keine aktive Freundschaft besteht, erfolgt die Sperrung.
    2. Nicht bei Favoriten anwenden
      Unabhängig von den angegebenen Bedingungen erfolgt keine Sperrung, wenn die mit zuvor versandten Nachrichten identische Nachricht an einen User gesandt wird, der den Absender seiner Favoriten-Liste hinzugefügt hat. Ob der Empfänger auf der Favoriten-Liste des Absenders steht, spielt dabei keine Rolle.
    3. Nicht anwenden, wenn Absender schon mind. 1 Nachricht von Empfänger erhalten hat
      Die angegebenen Bedingungen finden keine Anwendung, wenn der Absender bereits eine oder mehrere Nachrichten vom Empfänger erhalten hat. Dies verhindert Account-Sperrungen bei Beantwortung von mehreren Nachrichten mit dem selben Antwort-Text.
  2. Bei x Spam-Meldungen (Nachrichten) innerhalb von y Minuten sperren für z Minuten
    An dieser Stelle geben Sie Bedingungen für die automatische Weiterverarbeitung, automatisch oder von Usern generierter Spam-Meldungen für versandte Nachrichten an. Automatisch gemä� EinstellungenUser-Texte und Einstellung unter Spam-Meldungen erstellte und von Usern übermittelte Spam-Meldungen werden dabei gleichwertig behandelt.
    Werden innerhalb von y Minuten x den selben User betreffende Spam-Meldungen generiert, wird der als Spammer gemeldete User für den statt z anzugebenden Zeitwert in Minuten gesperrt. Sofern er eingeloggt ist, wird seine Sitzung beendet. Beim Versuch, sich während der Dauer seiner Sperre einzuloggen, wird ihm eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt. Bei einem Login-Versuch nach Ablauf der Sperre wird sein Account automatisch wieder freigeschaltet.
  3. Bei x Spam-Meldungen (Bildbewertungen) innerhalb von y Minuten sperren für z Minuten
    Ãâ??quivalent zu den für auf Nachrichten zurückzuführenden Spam-Meldungen werden hier Angaben zu durch Bild-Bewertungen verursachte Spam-Meldungen erwartet. Auch hier werden von Bild-Inhabern und automatisch generierte Spam-Meldungen gleichwertig behandelt.
    Die Spam-Meldungen für Nachrichten und Bild-Bewertungen sind bewusst getrennt. Spammer bevorzugen in den meisten Fällen immer die gleiche Art der Spam-�bermittlung, selten sowohl Nachrichten als auch Bild-Bewertungen. Häufiger wird jedoch die Spam-melden-Funktion sowohl bei Nachrichten und Bild-Bewertungen verwendet, um eine unberechtigte Sperrung für einen Nachrichten-Absender zu bewirken, der gleichzeitig eine Bild-Bewertung abgegeben hat, ohne, dass diese als Spam zu bezeichnen wären.
    Durch die Trennung von Spam-Meldungen für Nachrichten und Bild-Bewertungen können auf persönliche Enttäuschungen oder ähnliches zurückzuführende Spam-Meldungen von Usern bzw. die daraus resultierenden Account-Sperrungen eingedämmt werden.
  4. Community-News löschen bei automatischer Account-Sperrung
    Aktivieren Sie das Auswahlfeld vor Community-News löschen bei automatischer Account-Sperrung, werden bei automatischer Sperrung eines User-Accounts aufgrund von Spam-Meldungen die das gesperrte Mitglied betreffenden Community-News automatisch gelöscht.
    Dies hat den Vorteil, dass das Profil des gesperrten Users nicht mehr über die Community-News aufgerufen werden kann. Andernfalls würde bei Klick auf die einen gesperrten User betreffende Community-Nachricht der im Admin-Menüpunkt EinstellungenNicht-aktives User-Profil in Ihrer Singlebörse angegebene Code angezeigt werden an Stelle des User-Profils.

Mit sinnvollen Anti-Spam-Einstellungen werden professionelle Spammer i.d.R. innerhalb von wenigen Sekunden nach Account-Aktivierung gesperrt. Ein Klick auf die Community-Nachricht Neuer User … führt dann bereits von der Startseite Ihres Dating-Portals auf ein nicht-aktives User-Profil. Das macht keinen guten Eindruck auf User und Besucher. Die Aktivierung der Community-News löschen bei automatischer Account-Sperrung ist daher dringend zu empfehlen.

Anti-Spam-Liste

Anti-Spam-Liste

Aus verschiedenen Gründen kann es sinnvoll sein, Test-Mitgliedern die Funktion Anti-Spam-Liste nicht anzubieten. Z.B., wenn Test-Mitglieder via Massen-Nachricht zur Buchung einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft animiert werden sollen.
Aktivieren Sie das Auswahlfeld vor Anti-Spam-Liste für Test-Mitglieder deaktivieren, steht Test-Mitgliedern keine Anti-Spam-Liste zur Verfügung. Die Links zum Hinzufügen von Mitgliedern zur Anti-Spam-Liste werden dabei nicht ausgeblendet. Daher ist nachfolgend unter Fehlermeldung, falls ja ein Text anzugeben, der Test-Mitgliedern beim vergeblichen Versuch angezeigt wird, einen anderen User der Anti-Spam-Liste hinzuzufügen.

Sollten Sie die Option Anti-Spam-Liste für Test-Mitglieder deaktivieren nicht beim Start Ihres Flirt-Portals aktiviert haben, sich zu einem späteren Zeitpunkt aber dafür entscheiden, haben Test-Mitglieder möglicherweise bereits Anti-Spam-Listen angelegt. Durch Klick auf den Button Anti-Spam-Listen von Test-Mitgliedern leeren werden alle Anti-Spam-Listen-Einträge aus der Datenbank gelöscht, die von Test-Mitgliedern hinzugefügt wurden.

User von Anti-Spam-Listen streichen

User von Anti-Spam-Listen streichen

Z.B. in Verbindung mit der Massen-Nachricht-Funktion kann es erforderlich sein, einen User von den Anti-Spam-Listen zu entfernen. Tragen Sie hierfür unterhalb von User von allen Anti-Spam-Listen streichen den Usernamen des entsprechenden Mitglieds in das Eingabefeld rechts von Username ein und betätigen Sie den Durchführen-Button.

Lesen Sie weiter…