schema.org SoftwareApplication: Werte für applicationCategory

Gerade für Anbieter von Web-Anwendungen gehört die korrekte und sinnvolle Auszeichnung mit Mikrodaten zum guten Ton. Als applicationCategory, d.h. Kategorie der Software-Anwendung, erwartet die Spezifikation einen String. Es ist also freie Texteingabe erlaubt. Doch was genau und in welcher Sprache ist anzugeben, damit Maschinen den Wert sinnvoll verarbeiten können?

Wozu applicationCategory?

Wie bei allen Mikrodaten gilt: Je mehr semantische Auszeichnung, desto besser können Maschinen die publizierten Inhalte thematisch erkennen, Algorithmen darauf anwenden, vergleichen und kategorisieren. Crawler bzw. die Businesslogik dahinter erkennen nicht nur, dass auf der Webseite eine Software-Anwendung angeboten, beschrieben oder rezensiert wird. Auch die Rubrik der Anwendung ist ersichtlich und Suchende dürfen sich über relevantere Ergebnisse freuen.

Googles Test-Tool für strukturierte Daten zufolge handelt es sich bei der Auszeichnung der Software-Kategorie um kein Pflicht-, aber um ein empfohlenes Feld. Ist für eine SoftwareApplication oder die spezifischeren, untergeordneten Typen MobileApplication, VideoGame oder WebApplication keine Kategorie angegeben, bemängelt das Tool:

Das Feld applicationCategory ist ein empfohlenes Feld. Bitte geben Sie einen Wert ein, falls verfügbar.

Als zusätzliches Gimmick stellt Google die Kategorie einer Software-Anwendung im Snippet auf der SERP dar. Von einer Hervorhebung wie im Falle von Bewertungssternchen möchte ich hierbei nicht sprechen. Aber eine kleine Unterscheidung von konkurrierenden Seiten ist möglich und der potenzielle Besucher oder Kunde erhält eine Zusatzinformation, die ihn zum Klick animieren kann.

Die richtige Auszeichnung

Erst Anlaufstelle für die syntaktisch richtige Auszeichnung ist im Normalfall die übersichtliche Website von schema.org. Ein Beispiel für die Zuordnung einer SoftwareApplication zur applicationCategory sucht man aber leider vergebens. Nicht tragisch, denn das Markup via HTML-Mikrodaten sieht genau so aus, wie es immer aussieht:

<div itemscope itemtype="https://schema.org/SoftwareApplication">
Kategorie: <span itemprop="applicationCategory">Name der Kategorie</span>
<!-- Weiterer Inhalt und Markup -->
</div>

Freie Texteingaben sind immer so eine Sache, wenn es darum geht, dass eine Maschine die Eingabe semantisch einordnen kann. Gibt man einen deutschen Text an, um deutschsprachige Interessenten anzusprechen oder englisch, um die Wahrscheinlichkeit der korrekten Verarbeitung durch Maschinen zu erhöhen? Besser wäre die Auswahl aus einer Enumeration, eine normierte Angabemöglichkeit. Recherchiert man in dieser Angelegenheit ein wenig, stößt man irgendwann auf dieses Proposal mit Stand vom Dezember 2011. Es enthält ein Ding namens SoftwareApplicationType, über das anderweitig einschließlich der schema.org-Website keine nennenswerten Informationen verfügbar sind.

Tatsächlich aber sind die Vorschläge für den SoftwareApplicationType als einheitliche Namen von Kategorien einer Software-Anwendung verwendbar. Beweise? Für die Partnerprogramm-Software von Werbe-Markt.de ist die applicationCategory BusinessApplication angegeben. Diese wird auf der Google SERP als Unternehmen/Produktivität ausgegeben. Beim Tippspiel-Script wird Games den Nutzern der deutschsprachigen Suche korrekt als ‎Spiele präsentiert. Letzteres könnte noch eine einfache Übersetzung sein. Bei erstgenanntem ist die semantische Erkennung seitens der Maschine aber unverkennbar.

Liste der Kategorien

Es macht herzlich wenig Spaß, die Kategorien aus der oben referenzierten PDF-Datei zu kopieren. Versuchen Sie es selbst und Sie werden feststellen, dass die nachfolgende Liste nicht mittels Copy&Paste erstellt wurde:

  • GameApplication (action, arcades, etc)
  • EntertainmentApplication (music, sports, TV)
  • BusinessApplication (productivitytool, accounting, finance, tax)
  • MultimediaApplication (audio/videoplayer, consumerphoto/videoeditor)
  • DeveloperApplication (compilers, debuggers)
  • DriverApplication (OSdrivers)
  • EducationalApplication
  • HealthApplication
  • TravelApplication
  • FinanceApplication (accounting, finance, tax)
  • SecurityApplication
  • BrowserApplication (webbrowser, RSSreader, browseradd-on/plug-in)
  • CommunicationApplication (email, VOIPapplication)
  • DesktopEnhancementApplication
  • DesignApplication (graphicdesign, proaudio/video, modeling, CAD/CAM)
  • HomeApplication (decoration, landscaping, DIY)
  • SocialNetworkingApplication
  • UtilitiesApplication (systemtools, utilities)
  • ReferenceApplication (books, reference)
  • SportsApplication
  • ShoppingApplication
  • MedicalApplication
  • OtherApplication

Habe ich etwas verpasst? Haben Sie bestätigende oder divergierende Erfahrungen mit der Auszeichnung von Software-Anwendungen mittels applicationCategory? Dann freue ich mich auf Rückmeldungen.

»

Schreiben Sie einen Kommentar