Newsletter-Vorlage bearbeiten in der Geldverdienen-Software

Da Sie zwecks Wiedererkennung im Normalfall stets ähnlich strukturierte Newsletter versenden sollten, steht Ihnen im Admin-Menüpunkt Einstellungen der Geldverdienen-SoftwareNewsletter-Vorlage die Möglichkeit zur Verfügung, eine Newsletter-Vorlage zu speichern.
Die hier gespeicherte Vorlage wird im Admin-Menüpunkt Newsletter der Geldverdienen-Software automatisch übernommen.

Newsletter-Vorlage

Den Unter-Menüpunkt Newsletter-Vorlage erreichen Sie durch Klick auf den gleichnamigen Link in der rechten Spalte des Admin-Menüpunkts Einstellungen der Geldverdienen-Software.

Platzhalter

Newsletter-Vorlage

Die nachfolgenden Platzhalter stehen bei Angabe der Newsletter-Vorlage im Admin-Menüpunkt Newsletter-Vorlage zur Verfügung:

  • !name!
    Der Platzhalter !name! wird beim Versand des Newsletters automatisch durch den vollständigen Namen des Empfängers ersetzt, wie er bei der Anmeldung angegeben wurde.

 

Text-Format

In das mehrzeilige Eingabefeld unter Text-Format ist die Vorlage für Newsletter anzugeben, wie sie an User und Sponsoren gesandt werden, die gemäß Auswahl im User-Menüpunkt Einstellungen den Empfang von E-Mails im Text-Format wünschen.

HTML-Format

Äquivalent zur Angabe des Mailtextes im Text-Format ist selbiger im HTML-Format anzugeben. Diesen sendet das Geldverdienen-Script an Mitglieder, die gemäß Auswahl im User-Menüpunkt Einstellungen die Zustellung von E-Mails im HTML-Format wünschen.

Den Newsletter-Betreff geben Sie unmittelbar vor dem Versand des Newsletters im Admin-Menüpunkt Newsletter der Geldverdienen-Software an. Selbstverständlich sollten Sie diesen regelmäßig variieren, um eine entsprechende Öffnungsrate zu erzielen. Es ist kaum vorstellbar, dass selbst heute noch Newsletter à la „Newsletter 01/2019“ kursieren.

Ein Klick auf den Speichern-Button sichert die an der Newsletter-Vorlage vorgenommenen Änderungen.

Bitte bedenken Sie, dass wenn Sie einen PaidMailer betreiben, die Mitglieder gerade eine Vergütung für den Erhalt einer E-Mail erwarten. Mit dem Versand unbezahlter Newsletter sollten Sie daher sparsam umgehen. Bei einer bezahlten Startseite hingegen gilt diese Einschränkung weniger. Hier gilt es lediglich zu beachten, dass Nutzer generell eher auf relevante Newsletter statt auf reine Werbung stehen.