Gambio Besucherstatistik: Vermeintlicher Rückgang der Besucherzahlen

Trotz aktivierter Kompatibilitätseinstellung Gambio Besucherstatistik verzeichnen Sie einen Rückgang der Besucherzahlen. Denn was Gambio „Besucherstatistik“ nennt, ist keine solche. Das Modul zur Optimierung der Gambio Ladezeit schließt Seitenaufrufe durch Bots aus, die die die Seite nicht rendern bzw. kein JavaScript ausführen.

Gambios Besucherstatistik

Man muss gar nicht verschiedene Maßstäbe anwenden, ab wie vielen Sekunden oder ab wie vielen Seitenaufrufen ein Visit als solcher zählt. Denn per Definition zählen als Website-Besucher ausschließlich Menschen.

Gambio hingegen berücksichtigt in der Statistik sämtliche Aufrufe durch Bots und Crawler. Von Besuchern kann also keine Rede sein. Die Statistik ist daher nichts weiter als ein schwaches Indiz für den gesamten Traffic Ihres Onlineshops, wie er sowohl von Menschen als auch Maschinen verursacht wird.

Hierfür sind Analysetools wie Webalizer die erheblich performantere und zuverlässigere Quelle. Die Gambio Besucherstatistik ist zwar optisch hübsch anzuschauen. Allerdings geht sie unnötig zu Lasten der Ladezeit und die erfassten Zahlen haben nicht die geringste Aussagekraft.

Besucherstatistik trotzdem verwenden

Gambio Besucherstatistik: Kontrollkästchen aktiviert

Möchten Sie die Besucherstatistik trotz der genannten Aspekte verwenden? Dann filtert das Gambio-Modul zur Ladezeitoptimierung zumindest die „Besucher“ heraus, die JavaScript deaktiviert haben bzw. die aufgerufene Seite nicht rendern.

Das heißt, dass es einen Teil der Seitenaufrufe durch Robots herausfiltert, aber nicht alle. Google beispielsweise rendert gecrawlte Webseiten durchaus und führt JavaScript-Code aus – aber nach Stand der Dinge nicht bei jeder Visite eines Roboters.

Durch diesen Filter wird die Besucherstatistik zwar tendenziell ein wenig aussagekräftiger. In irgendeiner Form zu gebrauchende Kennzahlen liefert sie aber dennoch nicht.

Besucherstatistik nicht verwenden

Eine Besucherstatistik, die gar keine ist und keinerlei nützliche Daten liefert, muss man auch nicht verwenden. Wenn Sie folgerichtig das Kontrollkästchen bei Gambio Besucherstatistik deaktivieren, werden keine Aufrufe mehr erfasst für Seiten Ihres Gambio-Shops, die aus dem Cache auslieferbar sind.

Gemäß Statistik gehen die Besucherzahlen in der Folge nicht auf 0 zurück. Schon gar nicht blendet das Modul die Statistik im Gambio-Backend aus. Aber würde die Statistik echte Zahlen liefern, würde sie einen erheblichen Rückgang der Besucherzahlen darstellen.

Alternativen

Screenshot Webalizer mit Balkendiagrammen und Statistik-Tabelle

Qualitativ deutlich hochwertigeres Zahlenmaterial liefern die unter anderem in den meisten Plesk-Installationen aktivierbaren Webstatistiken.  Dabei stehen üblicherweise Webalizer oder AWStats zur Auswahl. Diese sind bereits mehr als nur Alternativen zur Gambio Besucherstatistik. Denn sie liefern beispielsweise auch Informationen zur Herkunft der Nutzer sowie zu Ein- und Ausstiegsseiten (Exit Pages) Ihres Onlineshops.

Wenn Sie auch Events bzw. Aktionen erfassen möchten, um beispielsweise die Customer Journey zu optimieren, gilt das datenschutzrechtlich stets umstrittene Google Analytics nach wie vor als Nonplusultra. Zwar inzwischen auch in einer Cloud-Version, aber noch für das Hosting auf dem eigenen Server verfügbar ist Matomo, vormals Piwik.

Alles in allem können Sie dem vermeintlichen Rückgang der Besucherzahlen nach Installation des Gambio-Moduls zur Ladezeitoptimierung gelassen begegnen, wenn die Zahlen auf der Gambio Besucherstatistik beruhen. Bereits völlig unabhängig vom Modul ist der beste Umgang mit der sogenannten Besucherstatistik, sie einfach zu ignorieren.