Möchten Sie CSS lernen? Unser Buchtipp für Sie 📖

Ein zeitgemäßes und ansprechendes Design ist für den Erfolg eines Web-Projektes unerlässlich. Wenn Sie Design-Anpassungen selbst vornehmen möchten anstatt die Dienste von Webdesignern in Anspruch zu nehmen, sind CSS-Kenntnisse erforderlich.

Jetzt lerne ich CSS3

Wie der Name bereits vermuten lässt, richtet sich die „Jetzt lerne ich…“-Reihe von MuT an Einsteiger. Mit Einsteigern sind tatsächlich blutige Anfänger gemeint. Die Autoren holen den Leser auf einem Niveau ab, wonach er in der Lage sein sollte, einen Rechner zu starten.

Die Begriffe Editor und Webbrowser sollten Ihnen geläufig sein und dass es sie in unterschiedlichen Ausfßhrungen gibt. Alles weitere erfahren Sie im Buch. Zugute kommt Ihnen, dass die CSS-Grundlagen wirklich sehr einfach und schnell erlernt sind. Wenn Sie das Prinzip verstanden haben, sind neue Herausforderungen durch ein wenig Recherche im Netz schnell erlernt.

CSS3 –  Der Meisterkurs


So umfangreich das Buch auch ist – CSS3 entwickelt sich äußerst rasant. Sie erlernen Ăźber die ersten Schritte hinaus eine ganze Menge fortgeschrittener Techniken. Das Buch hat dennoch keinerlei Anspruch, ein vollständiges Referenzwerk zu sein. Letztendlich ist das Web die einzig komplette Quelle fĂźr fortlaufend neu entwickelte MĂśglichkeiten der Stylesheet-Gestaltung.

Besonders erwähnenswert ist die Hervorhebung von CSS3. Die Kombination aus allgemeinen Erklärungen und dem Fokus auf mit CSS3 eingefßhrte Gestaltungsanweisungen ist dem Autor durchaus gelungen.

Insbesondere bei geringfügigen Layout-Anpassungen ist es für Betreiber von Websites bzw. Onlineshops von großem Vorteil, nicht von Webdesignern bzw. Webentwicklern abhängig zu sein. Die CSS-Syntax ist denkbar einfach. Mit einem grundlegenden Verständnis von Selektoren und Anweisungen lässt sich eine Vielzahl alltäglicher optischer Änderungen selbst vornehmen. Online-Nachschlagewerke oder Q&A-Seiten ergänzen das Grundwissen und helfen beim konkreten Fall.